Logo
1
AppYourself
4.1

AppYourself, ein App-Baukasten aus Berlin, wurde 2011 gegründet, um „hochwertige Business Apps zu fairen Preisen“ erstellen zu können. Bei diesem Baukasten scheint E-Commerce eindeutig im Mittelpunkt zu stehen – ganz klar  ein Highlight der Plattform. AppYourself bietet kleinen Unternehmen die Möglichkeit, ihre Waren innerhalb der App zu präsentieren und auch Käufe direkt über die Kreditkarte oder PayPal in der App abzuwickeln.

Wer bereits einen Online-Shop auf einer größeren Plattform hat, wird allerdings enttäuscht sein, dass dieser nicht integriert werden kann. Wenn man jedoch einen eigenen Produktkatalog im App-Baukasten erstellt, bietet AppYourself den Vorteil, dass Kunden alles an einem Ort bekommen und nicht auf externe Sites geschickt werden, um ihre Käufe abzuschließen.

Relativ neu ist, dass man mit dem App-Baukasten nicht nur eine Webversion der App erstellen kann, sondern nun auch eine Desktop-Website. Umso besser, denn Web-Apps können auf großen Desktop-Bildschirmen oft klobig wirken. Die Version wird automatisch aus den Inhalten generiert und ist somit nicht sehr flexibel. Man kann aber entscheiden, welche Funktionen angezeigt werden, um das Ergebnis passabel aussehen zu lassen.

Sehen wir uns nun im Detail an, was für diesen App-Baukasten spricht und wo eventuelle Stolpersteine liegen:

Unseren vollständigen Testbericht zu AppYourself finden Sie hier: https://apptooltester.com/de/testberichte/appyourself/ Hier können Sie AppYourself kostenlo... Appyourself Testbericht: Was steckt hinter dem deutschen App-Baukasten? 2017-08-07 https://img.youtube.com/vi/P9rWKgtiRbE/hqdefault.jpg

AppYourself kostenlos testen!

20€/Mo

Starter

Progressive Web App mit bis zu 200 aktiven Nutzern.

40€/Mo

Business

Progressive Web App mit bis zu 2.000 aktiven Nutzern und 5 Kampagnen.

80€/Mo

Premium

Native App für iOS und Android mit unbegrenzter Nutzeranzahl.

E-Commerce:

AppYourself bietet gute Optionen für einen kompletten In-App-Shop. Man kann einen Katalog oder Shop erstellen, in dem Kunden einkaufen und bezahlen, ohne die App zu verlassen.

Einfache Bedienung:

Der Editor ist sinnvoll aufgebaut und benutzerfreundlich. Die intuitiven Menüs machen es leicht, Module hinzuzufügen und Layoutoptionen auszuwählen. Auch der Simulator ist gelungen, lädt schnell und ermöglicht ein einfaches Wechseln zwischen iOS und Android.

Deutschsprachig:

Da es sich um ein deutsches Unternehmen handelt, sind Website und Support vollständig auf Deutsch verfügbar.

Design:

Die mangelnde Auswahl an Vorlagen ist einer der Schwachpunkte von AppYourself. Dadurch sieht das Endprodukt teilweise etwas altbacken aus. Positiv ist allerdings, dass es für einzelne Module verschiedene Layoutoptionen gibt.

Merkmal Bewertung Anmerkungen

Einfachheit

Der App-Baukasten ist einfach zu bedienen. Die Menüs im Editor sind benutzerfreundlich gestaltet, und es fällt leicht, Module hinzuzufügen und Layouts für Bereiche auszuwählen.

Design, Flexibilität und Templates

Statt einer Vorlagenauswahl bietet AppYourself nur ein paar simple Designelemente. Allerdings gibt es für die meisten Module verschiedene Layoutoptionen. Ein Pluspunkt ist auch, dass die fast alle Module Beispieldaten enthalten, die veranschaulichen, wie ein Bereich aussehen wird. Trotzdem bleibt es ein Kraftakt, eine modern wirkende App zu erstellen. Seit Kurzem gibt es immerhin einen „Hintergrundgenerator“ als zusätzliche Gestaltungsoption.

Sprachen

Im Moment stehen 8 Sprachen zur Auswahl: Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Türkisch und Portugiesisch. Man kann sogar eine mehrsprachige App mit Funktionen in verschiedenen Sprachen erstellen.

Plattformen

iOS

Android

PWA

App-Funktionen

In-App Werbung

Nein

Wird nicht angeboten.

Push-Nachrichten

Ja

Unbegrenzte Anzahl in den Tarifen „Basic“ und „Premium“. Toll ist, dass man die Push Nachrichten auch segmentiert versenden kann.

Standortdienste

Nein

Es gibt zwar ein einfaches Kartenmodul, aber keine standortbasierten Dienste.

E-Commerce

Hier kann AppYourself punkten. Es gibt verschiedene Module zur Präsentation von Produkten: „Katalog“, „Preisliste“ oder „Shop“. Im Shop können Kunden direkt in der App mit verschiedenen Zahlungsoptionen einkaufen. Leider gibt es keine Shopping-Integrationen mit anderen Plattformen (WooCommerce etc.).

RSS Feed-Funktion

Ja

Diese Option ist über ein eigenes RSS-Feed-Modul oder das „News“-Modul verfügbar.

Eigener HTML Code

Ja

Eigener Quellcode kann im Modul „Text und Bild“ hinzugefügt werden, aber es gibt kein spezifisches HTML-Modul.

Social Media Integration

Mit Modulen für Facebook und Twitter bietet AppYourself ein Minimum an Social Media-Funktionen. In den Einstellungen gibt es eine Option, die Benutzern auch ein In-App-Sharing ermöglicht. Durch die Live Chat-Funktion kann man auch direkt mit seinen Kunden über die App kommunizieren.

Treueprogramme

Ja

Im Gutscheinmodul können bis zu zehn Gutscheine hinzugefügt werden. Des Weiteren gibt es auch ein Stempelkartenmodul.

Newsletter Tool

Nein

Keine Newsletter-Integration verfügbar.

Profi-Funktionen

Login-Stufen

Nein

Diese Funktion ist nicht verfügbar.

iBeacons

Nein

Derzeit nicht verfügbar.

API

Ja

Voller API-Zugriff wird im Tarif „Premium“ auf Anfrage ohne Zusatzkosten bereitgestellt.

Testfunktionen

Ja

Die App-Vorschau AppYourself Connect ist für iOS und Android zum Download verfügbar. Auch mittels QR-Code kann eine Webversion der App getestet werden. Connect ist nicht nur eine Vorschau, sondern man kann damit auch direkt Push-Nachrichten senden, Gutscheine erstellen und Nachrichten empfangen.

Analyse

Ja

Eigene AppYourself-Analysen sowie Google Analytics stehen in allen Tarifen zur Verfügung. Mit dem App Market Cockpit gibt es auch eine umfassende Statistikübersicht.

Reseller-Programm

Ja

Die Preise im Reseller-Programm liegen zwischen 3 € und 20 € pro App und Monat (abhängig vom App-Typ und ausgewählter Version des Reseller-Programms „Basic“ oder „Premium“). Am besten klärst du direkt mit dem Anbieter, was du brauchst. Für Reseller gibt es – anders als für Einzel-App-Ersteller – auch Logins mit verschiedenen Zugriffsrechten.

Support

Der Support besteht aus Knowledge Base, E-Mail-Support und Online-Chat. Die Knowledge Base enthält nur ein Minimum an Informationen, und wir haben keine Tutorials gefunden. Der E-Mail-Support ist schnell und kurz gefasst, aber auch Folgefragen wurden schnell beantwortet.

Spaßfaktor

Mit diesem App-Baukasten lässt es sich einfach und problemlos arbeiten, aber aufgrund der geringen Farb- und Designauswahl im Editor kann es nach ein paar Stunden etwas langweilig werden.

Gesamtbewertung

4.1/5

Wer Produkte verkaufen oder mit der App selbst Geld verdienen will, braucht ein attraktives, professionelles Design. Das ist mit den wenigen Designoptionen von AppYourself nur bedingt möglich. Als Standard-App für Restaurants oder Dienstleister, die Terminbuchungen anbieten möchten, kann die mittlere Preisvariante jedoch eine sinnvolle Wahl sein.

AppYourself bietet eine übersichtliche Plattform, die es auch Anfängern relativ leicht macht, ihre erste App zu erstellen. Der Baukasten bietet eine gute Auswahl an E-Commerce-Modulen mit praktischen Beispieldaten, die zeigen, wie das Endergebnis mit den eigenen Produkten aussehen könnte. Ein weiterer Bonus ist, dass es sich um eine deutsche Plattform handelt.

Beim Design hinkt AppYourself leider hinterher. Zwar gibt es viele kategoriebasierte Vorlagen, doch diese sind offenbar nur über den „Assistenten“ verfügbar. Dazu muss man aber eine Facebook-Seite oder einen Google Place für sein Business auswählen. Da wir aber keine Facebook-Seite und keinen Google Place verwenden wollten, konnten wir keine Vorlagenauswahl finden.

Die große Schwachstelle bei diesem App-Baukasten ist, dass er nicht wirklich halten kann, was er verspricht. AppYourself will Unternehmen helfen, hochwertige Apps zu fairen Preisen zu erstellen. Die Preise bewegen sich zwar im Rahmen, aber die meisten Menschen dürften Schwierigkeiten haben, mit diesem Baukasten eine attraktive App zu gestalten, da er zu wenig Flexibilität und Optionen für das Design bietet.

Und da sich in App Stores wie Google Play mittlerweile weit über eine Million Apps tummeln, muss man sich schon von der Masse abheben, um ein paar Downloads zu erzielen. Könnte sich AppYourself dazu entschließen, die Designoptionen zu modernisieren, dann würde die Plattform um einiges besser dastehen.

AppYourself gratis testen

In einen höheren Tarif zu wechseln, geht bei AppYourself ganz einfach vor dem nächsten Zahlungszyklus. Der Wechsel in einen niedrigeren Tarif ist leider nicht möglich.

Arrow Up

Ja, dazu schickst du einfach eine Kündigung per E-Mail an den Support.

Arrow Up
florian
Florian is a fan of great design, particularly when it comes to websites, games and apps. A technical writer by trade, he has worked with renowned tech startups and today helps people launch their own smartphone applications with the perfect app builder.
He’s also a father of two, so that’s his excuse for the peanut butter on his keyboard.